Allergikerfreundlichkeit bei Betrieben beliebt - warum?

23.08.2017 - Immer mehr Betriebe in Heilbädern und Kurorten in Bayern streben im Rahmen der Allergikerfreundlichen Kommune des BHV die allergikerfreundliche Profilierung ihres Angebots an. Diejenigen Orte, die schon länger dabei sind, verzeichnen seit der Erstzertifizierung Zuwachsraten von z.T. 85%!

Warum ist die allergikerfreundliche Profilierung durch den BHV bei den Betrieben so beliebt? Die Betriebe wollen:

  • Sicherheit in der Angebotsgestaltung gewinnen, indem sie sich an wissenschaftlich fundierten Kriterien orientieren,
  • eine gesundheitstouristische Qualitätsverbesserung mit geringem Aufwand und geringen Kosten erreichen,
  • wahrnehmbar werden als vertrauenswürdiger, zertifiziert allergikerfreundlicher Betrieb,
  • teilnehmen an einem allergikerfreundlichen Exzellenz-Netzwerk quer durch die gesamte touristischen Servicekette im Kurort und dadurch noch attraktiver für die Gäste werden,
  • vor eventuell überzogenen Ansprüchen von Gästen und etwaigen Fehlbewertungen in den Online-Communities geschützt sein,
  • dauerhaft kompetent betreut und beraten werden auf einem gesundheitstouristischen Feld, dem im Alltag eine immer größere Bedeutung zukommt (incl. stets erreichbarer Hotline beim Bayerischen Heilbäder-Verband e.V.).

Machen auch Sie Ihren Kurort zur Allergikerfreundlichen Kommune und ermöglichen Ihren Betrieben auf diese Weise eine besonders kostengünstige allergikerfreundliche Profilierung ihres Angebots!

Anja Bode