Allergikerfreundlichkeit steigert Übernachtungszahlen

22.02.2017 - Bad Hindelang verzeichnet in 2016 die besten Übernachtungszahlen seit 20 Jahren. Tourismusdirektor Maximilian Hillmeier und 1.Bürgermeister Adalbert Martin bringen diesen Erfolg in einer Pressemitteilung in Zusammenhang mit der konsequent allergikerfreundlichen Ausrichtung ihres Ortes als allergikerfreundliche Kommune.

Die Grafik zeigt den Anstieg der Übernachtungszahlen seit 2010/2011. Seit 2011 ist Bad Hindelang allergikerfreundliche Kommune und hat seitdem mit der Errichtung eines Netzwerks allergikerfreundlicher Betriebe den Ort für Allergiker und ihre Mitreisenden besonders attraktiv gemacht. In 2010 war das Projekt Bad Hindelang PLUS gestartet worden.

Maximilian Hillmeier erläutert: „In den vergangenen zehn Jahren wurden gemeinsam Produkte wie ‚Bad Hindelang PLUS‘ und ‚Allergikerfreundliche Gemeinde‘ aufgebaut, die nicht nur zu einer positiven Entwicklung der Übernachtungszahlen, sondern auch zu einer klaren Positionierung am Markt führten.“

Beachtlich ist auch der Medienerfolg und der damit verbundene Aufmerksamkeitswert, den Bad Hindelang durch seine allergikerfreundliche Profilierung erreicht hat: das Anzeigenäquivalent in der Berichterstattung beläuft sich jährlich auf eine halbe Million Euro.

30% der Gäste in bayerischen Kurorten und Heilbädern sind Allergiker. Allergikerfreundlichkeit unterstützt als Querschnittsthema hervorragend andere touristische Schwerpunktthemen, so etwa in Bad Hindelang Kinder, Familie, Heilklima/gute Luft und trägt auch auf diese Weise zur Steigerung der Übernachtungszahlen bei.

Anja Bode