Gütesiegelverleihung 2016

 

Vier Leistungserbringer haben in diesem Jahr nach einer erfolgreichen Weiterbildung das Gütesiegel für vorbildliche Gesundheitsförderung am Kurort erhalten: Kathrin Romeis-Merten (Bad Brückenau), Erna Neumeyer (Bad Aibling), Christiane Denecke (Bad Steben) und Florian Bauer (Therapiezentrum MAX 1 Bad Füssing).

Geschäftsführer Rudolf Weinberger hob bei der Gütesiegelverleihung die Stellung der bayerischen Heilbäder und Kurorte als Kompetenzzentren für Prävention, Rehabilitation und Gesundheitstourismus hervor. Um die Gesundheit von Körper, Geist und Seele ganzheitlich zu fördern, werden verhaltenspräventive Maßnahmen der Gesundheitsförderung angeboten. Dazu zählen verschiedene Entspannungsformen, Bewegungstraining, Ernährungsseminare und auch Tabakentwöhnung.

Ein wichtiger Bestandteil der Weiterbildung ist die Entwicklung und Umsetzung entsprechender Kurskonzepte für gesundheitsbewusste Gäste, aber auch Einheimische oder im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements.