Pflegekräften den Rücken stärken

 

Pflegekräfte leisten einen unersetzlichen Dienst an der Gesellschaft. Sie gehen ihrer Tätigkeit mit viel Herz nach, und sie sind einer hohen psychischen und physischen Belastung ausgesetzt. Sie tun alles, um den Bedürfnissen und Pflegebedürftigen und deren Angehörigen nachzukommen.

Der Bayerische Heilbäder-Verband e.V. schätzt diese Arbeit und den Einsatz der Pflegekräfte sehr hoch ein und will einen Beitrag leisten, um diese Berufsgruppe zu unterstützen.

Deshalb hat der Bayerische Heilbäder-Verband e.V. eine Initiative gestartet, um mit dem Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V. ein Präventionsprogramm,das speziell auf die Bedürfnisse von Pflegenden zugeschnitten ist, zu entwickeln. Es soll helfen, Erkrankungen wie Burnout oder Rückenleiden erfolgreich vorzubeugen.

Darüber hinaus haben die bayerischen Heilbäder und Kurorte als Zeichen des Respekts und der Wertschätzung zehn Freiaufenthalte für Pflegekräfte zur Verfügung gestellt.

Die Übergabe der Gutscheine erfolgte als symbolische Geste im Bayerischen Landtag im Beisein von Staatsministerin Melanie Huml und Hermann Imhof, dem Pflegebeauftragten der Bayerischen Staatsregierung an folgende Pflegekräfte:

  • Bastian Thomas aus Neu-Ulm
  • Marianne Hufnagl aus Bad Birnbach
  • Ulrike Lutz aus Weilbach
  • Waltraud Dick aus Eichenbühl
  • Manuela Maria Müller aus Friedberg
  • Brigitte Bergmann aus Bad Aibling
  • Sieglinde Feller aus München
  • Elke Bauer aus Frankenhardt
  • Heiderose Handtke aus München
  • Irmengard Miebs aus Burgkirchen/Alz

 

Der Bayerische Heilbäder-Verband e.V. dankt den Sponsoren der Freiaufenthalte, die diese Aktion möglich gemacht haben:

  • Hotel Eisvogel, Bad Gögging
  • Kur- & GästeService Bad Füssing und Thermen-Hotel Apollo, Bad Füssing
  • Kurmittelhaus Sibyllenbad und Kurhotel Pyramide Sibyllenbad GmbH, Neualbenreuth
  • Kur- und Gästeservice Bad Kötzting
  • Bodenmais Tourismus & Marketing GmbH, Wander- & Aktiv-Hotel Adam Bräu und Wellness- und Wohlfühlhotel Waldeck, Bodenmais
  • Bayerisches Staatsbad Bad Steben GmbH und relexa Hotel, Bad Steben
  • KKT GmbH und Hotel am Kurpark Späth, Bad Windsheim
  • Staatliche Kurverwaltung, Bad Brückenau