Projektleiterin Anja Bode, © Bode
Ihr Kontakt:

Anja Bode, Projektleiterin Rathausstraße 6-8 94072 Bad Füssing 0170 2112791 E-Mail

Allergikerfreundlicher Wintertourismus im Nationalpark Hohe Tauern

Wintersport tut Allergikern nachhaltig gut, © Tourismus Bad Hindelang/Wolfgang B. Kleiner
Wintersport tut Allergikern nachhaltig gut, © Tourismus Bad Hindelang/Wolfgang B. Kleiner

22.08.2019 - Aktiver Winterurlaub ist gut für Allergiker, wenn diese in zertifizierten Beherbergungsbetrieben untergebracht sind. Das ist das Ergebnis einer klinischen Studie der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg (PMU) im Nationalpark Hohe Tauern. Auch bayerische Kurorte können sich als für Allergiker qualitätsgeprüft mit wintertouristischen Angeboten neue Potentiale erschließen.

Im Rahmen des Länder übergreifenden, mit EU-Mitteln geförderten Projekts WinHealth wurden im Nationalpark Hohe Tauern im Salzburger Land die Auswirkungen eines zehntägigen aktiven Winterurlaubs auf Hausstaubmilbenallergie und allergisches Asthma untersucht. Die aufwändige klinische Studie der PMU ergab, dass Beschwerden der Allergiker und Asthmatiker signifikant und nachhaltig reduziert werden konnten. Die therapeutische Wirkung wurde durch die Unterbringung der Gäste in allergikerfreundlichen Beherbergungsbetrieben in Krimml (Hohe Tauern Health) entscheidend gefördert.

In Bayern ist die einzigartige BHV-TÜV-Zertifizierung als "Für Allergiker geprüfter Kurort" ein therapeutisch effektiver Grundbaustein für allergikerfreundlichen Wintergesundheitstourismus.

https://www.nationalpark.at/de/service/presse/detail/winter-urlaub-im-nationalpark-steht-fuer-mehr-gesundheit/