Prävention & Rehabilitation – Der Bayerische Heilbäderverband stellt sich vor

Sehr geehrte Kollegen und Kolleginnen,

mit der neuen Verordnung 2021 ist der Zugang zu ortsgebundenen Heilmitteln wie Sole, Moor, Kneipanwendungen oder Heilklima ist nun auch für Kassenpatienten wieder leichter. Gleichzeitig steigt der Bedarf nach ganzheitlichen Therapieansätzen, zur nachhaltigen Linderung von komplexen Beschwerdebildern wie Erschöpfung, Schlafstörungen, Schmerzen etc. an. 
Die ambulante Badekur - auch "offene" Kur genannt - hat, eine hohe Schutzwirkung: Prävention! Liegt bereits eine manifeste Erkrankung vor, kann die Kur, durch ihre intensive,
meist 3-wöchige Dauer vor der Verschlimmerung - "Chronifizierung" - schützen. Trotz dieser  finanziellen Vorteile für unser Gesundheitssystem, sowie der
positiven Auswirkungen auf Lebenszeit und -qualität, ist die Zahl der Kuranträge gering.